Allgemein

{Rezension} Drei Schritte zu dir

Drei Schritte zu dir

Review

Info

Titel: Drei Schritte zu dir
Autor: Rachael Lippincott, Mikki Daughtry, Tobias Iaconis
Verlag: dtv
Seitenanzahl: 304
Preis: 16,99 € [Hardcover] 14,99 € [eBook] 16,99 € [Hörbuch]
ISBN:  978-3-423-76252-6 
Erschienen am 20. November 2018

Inhalt

Stella leidet unter Mukoviszidose. Ihre einzige Chance zu Überleben ist eine neue Lunge. Einmal wieder muss sie für längere Zeit ins Krankenhaus in Behandlung. Alles wie gewohnt. Die selben Räume, die Selben Pfleger, die Selben Patienten. Ihr bester Freund Poe, ihr Zimmer, ihre Medikamente. Doch dann ist da auf einmal dieser gut aussehende Kerl, nur wenige Schritte von Ihr entfernt. Will ist das komplette Gegenteil von ihr. Wild. Rebellisch und fest entschlossen die Welt zu sehen und richtig zu leben. Er bringt ihr ganzes, von Tag bis Nacht durch geplantes und strukturiertes Leben völlig durcheinander. Anfangs noch sehr skeptisch, merkt sie doch bald, dass sie endlich anfangen will richtig zu leben, zusammen mit Ihm…

»Ich habe die Bedeutung von menschlicher Berührung nie verstanden...bis ich sie nicht haben konnte.«
Drei Schritte zu dir

Cover

Oh mein Gott das Cover. Das Cover ist einfach fantastisch gestaltet. Es ist nicht zu überladen und wirkt durch den blau Ton sehr beruhigend. Die vielen Blumen und die zwei Silhouette bringen noch reichlich leben mit ein.

Schreibstil

Einfach Fantastisch. Der Stil ist super fesselnd. Die Autoren erzählen die Geschichte von Will und Stella sehr lebendig

Reumütig blicke ich zu Barb auf. "Es tut mir so leid wegen allem."
Sie schüttelt den Kopf, seufzt noch einmal. "Nein, Süßer..." Sie spricht nicht fertig, zuckt mit den Schultern und lächelt mir schwach zu. "Liebe ist Liebe."
-Will

Autor

Rachael Lippincott

… wurde in Philadelphia geboren und wuchs in Pennsylvania auf. Sie absolvierte einen BA Studiengang in English Writing an der University of Pittsburgh. Zurzeit lebt sie in Pittsburgh, Pennsylvania, wo sie ihre Zeit zwischen dem Schreiben und dem Betrieb eines Foodtrucks aufsplittet.

Mikki Daughtry

…stammt aus Atlanta, Georgia. Sie hat einen Abschluss in Theaterwissenschaften von der Brenau University. Mikki Daughtry lebt in Los Angeles, wo sie als Drehbuchautorin arbeitet.

Tobias Iaconis

wurde in Deutschland als Sohn eines Amerikaners und einer Deutschen geboren. Er studierte Englische Literatur am Haverford College in Philadelphia und arbeitet nun als Drehbuchautor in Los Angeles, wo er mit seiner Familie lebt.

Meine Meinung

Eins der besten Bücher die Ich je gelesen habe!
Hope
Blogger

Das Buch hat mich zu Tränen gerührt und das bereits auf den ersten Seiten. Die Geschichte ist so unheimlich schön und lebendig geschrieben. Man kann sich super in die Protagonisten hineinversetzen und wird emotional richtig angesprochen. 
Von der ersten Seite an, hat mich das Autoren Trio an sein Werk gefesselt. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich weiß gar nicht genau, was ich alles zu dem Buch sagen soll. Ich bin echt sprachlos. Es hat einfach alles gepasst. Das Cover, der Schreibstil, die Geschichte, ihre Umsetzung und die Protagonisten. Eine unheimlich rührende und sehr emotionale Story, bei der man definitiv eine Packung Taschentücher parat haben sollte. 

Das Buch ist sehr schön aufgebaut. Durch den Sichtwechsel lernt man schnell die beiden Protagonisten kennen, die unterschiedlicher nicht sein konnten. Die eine organisiert, strukturiert, hält sich streng an Ihren Therapieplan, kämpft gegen Ihre Krankheit. Doch hinter Ihrer starken Fassade ist ein gebrochener Kern. Der andere Rebellisch, eigensinnig, möchte endlich leben, endlich raus aus den Krankenhäusern, die Welt entdecken. Man lernt zwei komplett verschiedene Menschen kennen, die das selbe Schicksal teilen. Sehr gut gefallen hat mir hierbei, dass man nochmal schön sieht, dass Menschen unterschiedlich mit Krankheit/Problemen umgehen. 

Im Laufe der Geschichte entwickeln sich beide Charaktere sehr stark weiter. Stella erkennt durch Will, dass sie nie richtig gelebt hat, dass das Leben, besonders ihres, viel zu kurz ist, die ganze Zeit nur im Krankenhaus zu sitzen und keine Risiken einzugehen. Sie beginnt zu realisieren, dass sie nie richtig gelebt hat und beginnt endlich damit. 
Will hingegen findet endlich einen Grund, weiter zu leben. Einen Grund, die Therapie strenger durch zu ziehen. Er wird verantwortungsvoller, auch die schwierige und angespannte Beziehung zu seiner Mutter bessert sich im Laufe des Buchs. 

Das Buch hält auch einige Überraschungen bereit. Es gab einige Stellen im Buch, die ich einfach nicht hab kommen sehen. Ich kann euch das Buch also nur ans Herz legen. Es ist es wirklich wert.

Fazit: „Drei Schritte zu dir“ ist ein fesselndes Buch, dass einem unheimlich viel Spaß, aber auch Tränen beschert. Taschentücher sind also beim Lesen ein muss. Zudem hat das Buch eine fantastische Charakterentwicklung der Protagonisten und einige Wendungen, die man nicht erwartet hätte. 

Bewertung

5/5

Kommentar verfassen